6 Bergseewanderungen in den Pyrenäen

Inspiration

PyrenäenNatur und Outdoor AktivitätenGebirge

Der Lac de Gaube in den Pyrenäen.
© Alphatest74 / Adobe Stock - Der Lac de Gaube in den Pyrenäen.

Lesezeit: 0 MinVeröffentlicht am 15 Juli 2019

Für eine Abkühlung, zum Picknicken oder einfach nur, um die Landschaft zu bewundern... Was gibt es im Sommer während einer Wanderung Motivierenderes als einen klaren Bergsee als krönenden Abschluss? Und in den Pyrenäen gibt es mehr als genug davon - über 2.500 Bergseen in über 700 Meter Höhe! Entdecken Sie mit uns unsere Lieblingsseen.

Lac de Gaube: Spiegelung der Gipfel

Der Lac de Gaube in den Pyrenäen.
© HPTE CRT VIET - Der Lac de Gaube in den Pyrenäen.

Der Gaube-See befindet sich im Département Hautes-Pyrénées in 1.725 m Höhe oberhalb des Dorfes Cauterets. Es gibt zwei Möglichkeiten ihn zu erreichen: Entweder Sie nehmen den in den Sommermonaten geöffneten Sessellift von Gaube, der Sie ohne Anstrengung nach oben bringt, und spazieren von seiner Bergstation ungefähr 20 Minuten bis zum See oder Sie wählen die sportlichere Variante und starten von der Brücke Pont d‘Espagne zu einer eineinhalbstündigen Wanderung durch einen Pinienwald. Oben angekommen, erwartet sie der kristallklare See, in dem sich die Spitzen des 3.298 m hohen Vignemale-Berges spiegeln.

Lac de Gaube

Lac de Suyen: ideal für die ganze Familie

Der Suyen-See in den Pyrenäen.
© PierreMeyer - Agence Touristique des Vallées de Gavarnie - Der Suyen-See in den Pyrenäen.

Lassen Sie sich zu einer gemütlichen Familienwanderung ganz in der Nähe des Tech-Stausees durch das kleine Tal des Gebirgsbachs Arrens bis zum Suyen-See entführen. Vom Maison du Plan d’Aste aus schlängelt sich ein eineinhalbstündiger Fußweg durch den Tannenwald bis zum See. Wer möchte, kann noch ein Stück weiter gehen bis zu einem Wasserfall und einer unter einem großen Felsen erbauten Schäferhütte, der sogenannten Toue de Doumlas.

Maison du Plan d’Aste

Lac du Pourtet und Lac Nère: für Anspruchsvollere

Der Nère-See in den Pyrenäen.
© E. Farand - Parc national des Pyrénées - Der Nère-See in den Pyrenäen.

Diese anspruchsvolle Bergwanderung mit 6,5 Stunden Gehzeit und 1.200 Meter positiven Höhenunterschied lässt die Herzen leidenschaftlicher Wanderer höherschlagen. Der Rundweg führt um die Seen und das Cardinquère-Massiv herum. Inmitten einer überwältigenden Felskulisse entdecken Sie den Pourtet-See (2.420 Meter) und steigen anschließend zum Nère-See (2.309 Meter) ab. Mit etwas Glück bekommen Sie sogar Steinböcke zu Gesicht! Einfach grandios!

Lac du Pourtet-See und Lac Nère

Lacs d‘Ayous: eine atemberaubende Aussicht

Der Ayous-See in den Pyrenäen.
© Christophe Migeon - Der Ayous-See in den Pyrenäen.

Im Ossau-Tal genießen unerschrockene Wanderer von einer Reihe von Seen aus einen fantastischen Blick auf den stolz aufragenden, 2.884 Meter hohen Pic du Midi d‘Ossau. Der Roumassot-See, der Miey-See, der Gentau-See, der Bersau-See... bieten allen, die nicht kälteempfindlich sind, herrliche Gelegenheiten zu einem Erfrischungsbad! Den Roumassot-See, den ersten der Seen, erreicht man vom Stausee Bious-Artigues nach eineinhalb Stunden Gehzeit. Bis zum Bersau-See, der in 2.077 Meter Höhe auch gleichzeitig der höchstgelegene ist, sind es zweieinhalb Stunden zu Fuß. Halten Sie die Augen offen: Das Naturschutzgebiet von Ossau beherbergt über den Felsen eine Wildgeierkolonie.

Ossau-Tal

Rundweg Lacs du Carlit: für alle, die nie genug bekommen

Carlit-Seen Rundweg in den Pyrenäen.
© Les Angles - Carlit-Seen Rundweg in den Pyrenäen.

11 Seen im Zuge einer einzigen Wanderung - wer bietet mehr? Gestartet wird am Bouillouses-See in der Nähe von Angles in der Region von Capcir. Im Sommer wählen zahlreiche Wanderer diese Route, denn sie führt zum Pic du Carlit, dem höchsten Gipfel der Ostpyrenäen. Es stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten offen, um die vielen Seen zu entdecken: Ein kurzer Rundweg von ca. drei Stunden oder eine anspruchsvollere ca. fünfstündige Wanderung.

Les Angles

Lac d‘Aumar: Tannen und kristallklares Wasser

Der Aumar-See in den Pyrenäen.
© HPTE – JG SOULA Photographe - Der Aumar-See in den Pyrenäen.

Mitten im Naturschutzgebiet Néouvielle, genauergesagt im Aure-Tal, versteckt sich in 2.192 Meter Höhe der Aumar-See. Der Pfad folgt zuerst dem Ufer des Orédon-Sees und führt anschließend entlang eines reißenden Flusses mit Wasserfällen hinein in einen Tannenwald. Beim Aumar-See angekommen eröffnet sich Ihnen ein herrlicher Blick auf das Néouvielle-Massiv, das sich im kristallklaren Wasser des von Tannen gesäumten Sees spiegelt. Es ist einfach atemberaubend!

Naturschutzgebiet Néouvielle

Von France.fr

Die Website France.fr erzählt Ihnen von einem aussergewöhnlichen Frankreich, dass die Tradition neu belebt und die Kreativität pflegt. Ein Frankreich, dass weit über das hinausgeht, was Sie sich vorstellen...