Die Armada von Rouen

Ereignis

NormandieKultur und Kulturerbe

  • DatumVon 10 bis 20 Juni 2027
  • OrtAnreise in die Normandie

Die Stadt Rouen in der Normandie beherbergt zehn Tage lang außergewöhnliche Segelschiffe und alte Takelagen während der Armada
© L'Armada de la Liberté - Die Stadt Rouen in der Normandie beherbergt zehn Tage lang außergewöhnliche Segelschiffe und alte Takelagen während der Armada

Lesezeit: 0 MinVeröffentlicht am 1 August 2018

Die Armada de Rouen, ein fester Termin in der Normandie für Liebhaber von Segelschiffen und alten Takelagen, wird voraussichtlich 2027 für eine neunte Auflage zurückkehren.

Die Armada ist zurück und wird 2027 ihr Comeback feiern! 10 Tage lang werden hunderte Schiffe zur Feier dieses einzigartigen Zusammentreffens die Stadt in Beschlag nehmen. Es werden Tausende Besucher auf die Kais strömen, wo sie die schönsten und größten Segelschiffe der Welt bewundern können, die im Hafen der Stadt, nur wenige Schritte vom historischen Zentrum von Rouen entfernt, vor Anker liegen.

Wie bei der letzten Veranstaltung werden die 50 Schiffe, zu denen auch moderne Kriegsschiffe, Segelschulschiffe, alte Takelagen und andere außergewöhnliche Schiffe gehören, 120 Kilometer die Seine hinauf fahren, um die Hauptstadt der Normandie zu erreichen. Die Besichtigung der Schiffe ist während der gesamten Veranstaltung völlig kostenlos.

Zahlreiche Schiffe werden zur Armada erwartet
© Rouen Normandie Tourisme & Congrès - Zahlreiche Schiffe werden zur Armada erwartet

Ebenfalls auf dem Programm stehen eine Seemannsmesse, eine Mannschaftsparade sowie eine große Parade. Letztere findet am Abschlusstag, genauer gesagt am Sonntag, den 18. Juni, um 11 Uhr am Ufer der Seine statt.

Darüber hinaus werden auf den Kais Konzerte, Paraden und jeden Abend ein Feuerwerk ausgerichtet. Ein Ereignis, das Sie um nichts in der Welt versäumen sollten - die nächste „Armada“ ist erst wieder in fünf bis sechs Jahren geplant!

Eine umweltbewusste Veranstaltung

Um die zahlreichen Besucher - 6 Millionen werden erwartet - für Umweltfragen wie den Schutz der Flüsse und Ozeane zu sensibilisieren, werden während der Veranstaltung Konferenzen für die breite Öffentlichkeit abgehalten.

Die Armada versteht sich als ökologisch verantwortungsbewusst mit mehreren nachhaltigen Verpflichtungen: Mülltrennung (Körbe und Aschenbecher an den Anlegestellen, Abwassersammlung, Leitfaden für gute Praktiken, der den Besatzungen gewidmet ist), Abschaffung des Verkaufs von Plastikflaschen. Die Organisatoren möchten auch den CO2-Fußabdruck der Veranstaltung reduzieren, indem sie die sanfte Mobilität fördern: Aufbau einer Partnerschaft mit der SNCF, um die Besucher zu ermutigen, mit dem Zug anzureisen, Nutzung von Fahrrädern und Elektro- oder Hybridfahrzeugen für das Personal. Die meisten Schiffe werden außerdem direkt an das Stromnetz angeschlossen, anstatt Generatoren zu verwenden.

Mehr sehen