8 gute Gründe, im Frühling nach Frankreich zu reisen

Inspiration

Natur und Outdoor Aktivitäten

Genieten in de Loirevallei
© Jean-Christophe Coutand / Touraine tourisme - Genieten in de Loirevallei

Lesezeit: 0 MinVeröffentlicht am 22 März 2023, aktualisiert am 13 Juni 2024

Wenn der Frühling Ihre Reiselust aufblühen lässt, dann reisen Sie nach Frankreich! Es ist nie so schön wie zu dieser Jahreszeit an längeren Tagen, in der man die sanften Sonnenstrahlen auf den Terrassen genießen kann, durch die Parks und Gärten in voller Blüte zu flanieren und an der Küste, in den Bergen oder auf dem Land gemütlich spazieren zu gehen. Große Ausstellungen und fröhliche Festivals sind ebenfalls mit von der Partie. Ein ideales Programm, um Ihre Sinne im Frühling zu wecken bevor der Sommer kommt.

Die schönen Tage ohne Menschenmassen genießen

Besttjobers
© Besttjobers

In Frankreich haben Sie von der Bretagne bis zur Côte d'Azur, von der Normandie bis zum Baskenland, von der Baie de Somme bis nach Korsika die Qual der Wahl um die Freuden der Meeresküste zu genießen. Nicht zu vergessen sind auch die Calanques in der Provence oder die große Düne du Pilat im Bassin d'Arcachon. Vom Atlantik bis zum Mittelmeer prägen kleine Häfen, lange Sandstrände und zauberhafte Buchten den Rhythmus der Küstenlandschaften. Im Frühling sind am Horizont keine Massen an Sonnenschirmen und Handtücher zu sehen... Das Panorama gehört ganz Ihnen allein, Sie können es bei einem belebenden Spaziergang entlang eines Küstenpfades oder bei einem Gourmet-Picknick in aller Abgeschiedenheit genießen.

Im milden Frühlingswetter lässt sich selbst das geschäftige Treiben in den französischen Städten mit mehr Genuss genießen. Auf den großen Boulevards oder entlang der Seine-Ufer in Paris, am Alten Hafen in Marseille, in den Gassen und Traboules der Altstadt von Lyon und an allen Orten des Kulturerbes scheint die Luft leichter zu sein und die Besichtigungen erfolgen ohne Hast ... Wie wir es lieben!

Das Erwachen der Natur beobachten

girlborntotravel
© girlborntotravel

Der Frühling lässt Ihr Herz höher schlagen und Ihre Beine kribbeln? Mit 22.800 km Fahrradwegen, 3.000 Straßen- und Mountainbike-Routen, 11 Nationalparks, 54 regionalen Naturparks und 180.000 km markierten Wanderwegen lädt Frankreich zum Bummeln ein. Wenn die schönen Tage zurückkehren und die Temperaturen ideal zum Wandern, Radfahren, Reiten, Segeln usw. sind, können Sie die Natur entdecken. Sie können in den Alpen oder in den Pyrenäen Gämse und Murmeltiere beobachten, in der Auvergne inmitten von Narzissenwiesen die schlafenden Vulkane zählen, in den Vogesen oder in der Normandie im blauen Unterholz Bärlauch pflücken und den betörenden Duft wilder Hyazinthen genießen oder auf den schönen Kanälen im Elsass, in Burgund und in der Bretagne die blumengeschmückten Schleusen passieren. All diese friedlichen und inspirierenden Wanderungen wecken sanft all Ihre Sinne... im Einklang mit der Natur.

Saisonale Produkte genießen

Alexandre Moulard / Fleur de Loire
© Alexandre Moulard / Fleur de Loire

Zarte Erbsen, schmackhafter Spargel, neue Kartoffeln und Karotten, Saubohnen, knackige Radieschen und schöne, pralle Salate... Im Frühling wird im Gemüsegarten gefeiert! Schluss mit den deftigen Gerichten des Winters, es lebe das Grün und die schönen Märkte mit ihren großzügigen und leckeren Ständen. Place des Lices in Rennes in der Bretagne, im Viertel Wazemmes in Lille in der Region Hauts-de-France, in Sarlat im Périgord, Cours Saleya in Nizza oder in den Markthallen von Narbonne in Okzitanien - willkommen im Schlaraffenland. In Frankreich hat jede Region, jede Stadt und jedes Dorf eine Vorliebe für die Gastronomie und pflegt die Freude am Teilen von Rezepten, die durch die Produkte der Region verfeinert werden. Immer mehr Köche und Restaurants spielen mit den frischen Produkten vom Markt, die die kurzen Wege und den Zyklus der Jahreszeiten respektiert. Regionale Lebensmittel sind gefragt, und nur die ausgesucht Besten. Zu den neuesten Adressen gehört Fleur de Loire, das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant von Christophe Hay, nur wenige Schritte vom Schloss Chambord entfernt. Mit seinem großen Permakultur-Gemüsegarten (und einem unglaublichen Spargelgarten mit über 50 Sorten) explodiert der Frühling hier vor Aromen.

Parks und Gärten in Paris und Umgebung

Hoa.film
© Hoa.film

Plätze an fast jeder Straßenecke, große, elegante und romantische Gärten, Bois de Boulogne, Bois de Vincennes... Mit über 400 Parks und Gärten ist Paris die waldreichste Hauptstadt Europas! Im Frühling erblüht hier das Grün und es gibt ebenso viele Orte für Spaziergänge oder idyllische Pausen zwischen einer Shoppingtour und einem Museumsbesuch. Und wenn man sich entscheiden muss? Es finden zwischen dem Louvre und der Place de la Concorde in den blühenden Blumenbeeten des Jardin des Tuileries jedes Jahr die wunderbare Veranstaltung "Jardin, Jardin" statt.

Der Frühling ist auch die beste Jahreszeit für einen Ausflug nach Versailles, wo der Potager du Roi, der nur wenige Schritte vom Schloss entfernt ist, in seinem schönsten Gemüse- und Obstgarten erstrahlt. Auch ein Frühlingsausflug nach Giverny in der Normandie ist ein absolutes Highlight. Die Gärten von Claude Monet sind voller Farben und Düfte. Und natürlich ist das Loiretal mit seinen schönen Schlössern von Chambord bis Chenonceau, von Azay-le-Rideau bis Villandry ein Höhepunkt, denn die Gartenkunst ist hier ab April in voller Pracht zu bewundern.

Frische Luft in den Bergen schnappen

Entre2poles
© Entre2poles

Wie wäre es, wenn Sie die Berge im Frühling ausprobieren? Für Skifahrer ist der Schnee in der Regel noch da, mit der Gewissheit, dass die Sonne optimal scheint und die Tage länger werden. Die Skiorte in den Alpen, aber auch in den Pyrenäen, den Vogesen und im Jura pflegen die Festlichkeiten (Konzerte, Ausstellungen, Gastronomie, Ausflüge auf den Bauernhof, Begegnungen mit Handwerkern und ihrem Know-how...) und auch die Preise, die fast so mild werden wie die Temperaturen im April und Mai.

Für alle ist es eine Gelegenheit, auf der Terrasse zu verweilen, wenn die Orte bereits ein wenig Sommerluft schnuppern. Überall steigt der Duft von frischem Gras und Blümchen, die bereit sind, durch den Schnee zu brechen. Es gibt keine schönere Jahreszeit, um frische Luft zu schnappen, während Winter und Frühling sich mit Naturaktivitäten und Alpinskifahren abwechseln. Einige hochgelegene Skigebiete wie Val Thorens verlängern ihre Öffnungszeiten bis Anfang Mai.

Auf sich selbst achten

Emmanuel Berthier / Bretagne tourisme
© Emmanuel Berthier / Bretagne tourisme

Es ist an der Zeit, aus dem Winterkokon auszubrechen! Frankreich ist ein ideales Wellness-Reiseziel, um Energie und Vitalität zurückzugewinnen. Entlang seiner 2000 km langen Küste gibt es rund 50 Thalassotherapiezentren mit modernsten Einrichtungen, in denen sich Frühling und Ozean reimen. An der Atlantikküste, von der Bretagne bis zum Baskenland, laden die schönen Tage dazu ein, Kurs auf Saint-Malo, Quiberon, La Baule, Pornic oder Saint-Jean-de-Luz zu nehmen, wo Sie Fitnesskuren und Behandlungen zu günstigeren Preisen als im Rest des Jahres genießen können.

Bevorzugen Sie den Spa-Kokon eines charmanten Hotels oder eines Palastes? Frankreich erfüllt Ihre Wünsche mit einer Vielzahl an schönen Adressen. Allein in Paris sind der „Ritz Club & Spa Sense“, das „A Rosewood Spa“ im Hôtel de Crillon oder die „Spas des Mandarin Oriental“, des „Four Seasons George V“ oder des „Lutetia“ das Nonplusultra. Eine Wiedergeburt von Körper und Geist, die man auch harmonisch mit den ersten Knospen in den Sources de Caudalie, in den Weinbergen bei Bordeaux oder in den Höhenlagen der Alpen in Courchevel genießen kann.

Verlängerte Abende auf der Terrasse

Rémy Martineau / Bordeaux tourisme
© Rémy Martineau / Bordeaux tourisme

Das Frühlingsäquinoktium am 20. März und die Umstellung von Winter- auf Sommerzeit in der Nacht vom 25. auf den 26. März 2023... Man muss kein Experte sein, um zu verstehen, dass die Tage länger werden und sogar noch länger dauern. Ein ideales Tempo, um dem Ritual zu frönen, das die Franzosen so sehr lieben: sich auf den Terrassen von Cafés, Restaurants und Bistros, in den Straßen und auf den Plätzen niederzulassen, um die ersten Sonnenstrahlen zu empfangen und an lauen Frühlingsabenden zu verweilen.

Die richtige Idee? Sich ein wenig in die Höhe zu begeben, um die guten Schwingungen der wiederkehrenden schönen Tage zu spüren. In Paris und überall in Frankreich sind Rooftops in den letzten Jahren wie Pilze aus dem Boden geschossen. Auf dem Dach der Samaritaine befindet sich das „Tout Paris“ mit seinem charmanten Garten, von dem aus man von Montmartre über Notre-Dame und die Kolonnade des Louvre bis zum Eiffelturm blicken kann.

Ausstellungen und Festivals besuchen

Valentina Claret / FDC
© Valentina Claret / FDC

In Frankreich wird die Kultur im Rhythmus der vier Jahreszeiten gefeiert, aber im Frühling kehren die Festivals zurück, wobei der treffend benannte "Printemps de Bourges" die Feierlichkeiten einleitet. Auch in der Normandie wird unter blühenden Apfelbäumen "gejazzt" und in Paris geht es im Rahmen von "We Love Green" im Bois de Vincennes grün zu. An der Côte d'Azur steht das Kino mit den Filmfestspielen von Cannes im Mittelpunkt, während der Frühling vor allem in Paris außergewöhnliche Ausstellungen verspricht: "Ramses und das Gold der Pharaonen" in der Grande Halle de la Villette, "Manet und Degas" im Musée d'Orsay, "Basquiat und Warhol" in der Fondation Louis Vuitton. Man nutzt die milden Temperaturen auch für große Sportereignisse: den legendären Marathon von Paris oder die French Open des Tennis in Roland-Garros. So kann man den Frühling mit viel Energie willkommen heißen!

Von Pascale Filliâtre

Journalistin und Globetrotterin. Ich bin oft bis ans Ende der Welt gereist, um das zu suchen, was es in Frankreich gibt, ganz in der Nähe.