10 Tipps für einen nachhaltigen Urlaub in den Bergen

Inspiration

EcolabelAlpen - Mont BlancPyrenäenFranzösisches JuraNatur und Outdoor AktivitätenGebirge

WorldElse
© WorldElse

Lesezeit: 0 MinVeröffentlicht am 27 März 2023

Umweltschutz und Urlaub in den Bergen schließen sich nicht aus. Ganz im Gegenteil! Für einen nachhaltigen und erholsamen Aufenthalt in den Bergen können Sie auf die Bahn und andere umweltfreundliche Verkehrsmittel umsteigen, Produkte vom örtlichen Bauernhof kaufen, sich eine Wellness-Behandlung in einem Thermalbad gönnen, lernen, wie man die Artenvielfalt besser schützt, an einer umweltbewussten Veranstaltung teilnehmen und sogar in einer ungewöhnlichen Unterkunft übernachten, um etwa die Sterne zu beobachten. Hier sind einige Tipps, wie Sie sich in der Höhe entspannen können.

Einen anderen Transport wählen

Der kleine Zug von Les Gêts, eine nachhaltige Attraktion und Transport zugleich
© Mel Carle - Der kleine Zug von Les Gêts, eine nachhaltige Attraktion und Transport zugleich

Für einen ruhigen und umweltfreundlichen Urlaub in den Bergen können Sie bedenkenlos Ihr Auto in der Garage lassen. Alle Skigebiete sind mit dem Zug und anschließend mit dem Bus erreichbar. Einmal dort angekommen, werden zahlreiche alternative Verkehrsmittel angeboten, mit denen Sie sich fortbewegen können. Der Skiort Les Gets in den Alpen ist ein gutes Beispiel: Es gibt einen Pendelverkehr innerhalb und zwischen den Orten, auch am Abend, einen kleinen Zug mit Panoramablick, Busse, die mit Erdgas fahren oder die Abgasnormen erfüllen, und E-Ladestationen für Autos. In der Saison stehen Mountainbikes und Elektrofahrräder zur Verfügung. Nachhaltiger Tourismus in den Bergen beginnt mit der Umstellung auf sanfte und nachhaltige Verkehrsmittel. Das ist der beste Weg, um vom Alltag abzuschalten, die Landschaft zu genießen und gleichzeitig die Umwelt zu schonen.

Les Gets

Sich für ein grünes Label entscheiden

Label Flocon Vert, das nachhaltige Gütesiegel, garantiert das bewusste und nachhaltige Engagement der Bergstationen.
© Flocon Vert - Label Flocon Vert, das nachhaltige Gütesiegel, garantiert das bewusste und nachhaltige Engagement der Bergstationen.

Entscheiden Sie sich für einen Ort, der sich für einen nachhaltigen Tourismus einsetzt. Für eine bessere Orienterung, achten Sie einfach auf die grüne Flocke (frz. le Flacon vert", das Umweltlabel für Bergregionen. 22 Destinationen verfügen über das wertvolle Gütesiegel. Zu den zahlreichen Kriterien, die eingehalten werden müssen, um dieses Label zu erhalten, gehören die Wertschätzung des lokalen Erbes und die nachhaltige Entwicklung, die sowohl den Touristen als auch den Einwohnern zugute kommt. Die Bemühungen zur Förderung des lokalen Handwerks, von Schutzgebieten und die Organisation von umweltfreundlichen Veranstaltungen werden insbesondere belohnt.

Label Flocon Vert

Bio und regional essen

Im Comptoir des Alpes, an der Station Grand Bornand, kann man sich lokale Produkte gönnen, angefangen mit Honig aus Savoyen
© Chistopher Chabod / Le Grand-Bornand Tourisme - Im Comptoir des Alpes, an der Station Grand Bornand, kann man sich lokale Produkte gönnen, angefangen mit Honig aus Savoyen

Die Bergluft macht hungrig! Zum Glück gibt es hier und da in den französischen Alpen tolle Läden, in denen man die köstlichsten Bio-Produkte aus der Region kaufen kann. Die Bauernhöfe befinden sich in unmittelbarer Nähe der Pisten. Sehr zu empfehlen ist der stimmungsvolle Laden Aux Comptoirs des Alpes im Ort Le Grand-Bornand, wo Sie alle Arten von Wurst und Käse aus Savoyen, Crozets oder eine Bio-Nudelsorte aus Haselnüssen, kaufen können. Es gibt auch lokal gebrautes Bier und einen Honigausschank. Eine gute Möglichkeit, gutes Essen mit nachhaltigem Tourismus zu verbinden. Im Jahr 2021 wurde das Dorf mit dem Label Flocon Vert ausgezeichnet.

In Morzine wird das lokale Bier im Le Bec Jaune nachhaltig gebraut. In dieser kleinen Brauerei werden übrigens auch vor Ort hergestellter Cidre und Holundersirup angeboten. In der angeschlossenen Küche wird Brot mit Mehl von lokalen Müllern gebacken, Butter und Milch kommen von der Ferme du Caly. Die Brauerei verfügt sogar über einen eigenen Gemüsegarten. Gelegentlich organisiert sie auch einen Flohmarkt, dessen Erlös für die Anpflanzung von Bäumen verwendet wird.

Aux Comptoirs des Alpes (le Grand-Bornand) Le Bec Jaune (Morzine)

In einer umweltfreundlichen Unterkunft logieren

Le Toî du Monde liegt am Fuße des Mont-Blanc in den Alpen und lädt dazu ein, sich zu erholen und gleichzeitig auf die Umwelt zu achten
© Le Toi du Monde - Le Toî du Monde liegt am Fuße des Mont-Blanc in den Alpen und lädt dazu ein, sich zu erholen und gleichzeitig auf die Umwelt zu achten

Haben Sie Lust Ihren nächsten Urlaub in einem komplett renovierten Bergbauernhof zu verbringen? Dann ab ins Val d'Arly, am Fuße des Mont Blanc! Dort befindet sich Le Toî du Monde - eine Ökogîte mit (sehr) hoher Umweltleistung. Das 600 m² große Familiengebäude ist CO2-neutral und dank thermischer Solarpanelen und einem Holzkessel energieautark. Gönnen Sie sich Unterkunft und Verpflegung dank eines Restaurantservices mit kurzen (oder sogar sehr kurzen) Lieferwegen. Auf dem Speiseplan stehen Gemüse aus dem Garten, Käse, Fleisch und Fisch, die von lokalen Erzeugern und Fischern geliefert werden.

Le Toî du Monde Val d'Arly Mont-Blanc

In Kurorten erholen

Moment der Entspannung im Spa der Thermen von Mont Dore, im Herzen der Vulkane der Auvergne
© OT Sancy - Moment der Entspannung im Spa der Thermen von Mont Dore, im Herzen der Vulkane der Auvergne

Nachhaltiger Tourismus ist für die Kurorte ein bisschen wie eine Rückkehr zu den Wurzeln. In den Bergen, wo der Respekt vor natürlichen Elementen wie dem Wasser seine volle Bedeutung entfaltet, haben sich die Wellness-Kuren entwickelt. Im Herzen der Vulkane der Auvergne setzen sich die Thermen von Mont-Dore im Rahmen einer Pilotaktion, die in jeder Abteilung durchgeführt wird, für die Erhaltung der Umwelt ein: biologisch abbaubare Pflegetücher, ökologische Reinigungsmittel, Handtücher aus Lebensmittelkartons, Folien für Wickelbehandlungen, die aus landwirtschaftlichen Planen recycelt wurden.
In den Alpen, am Fuße des Mont-Blanc, haben die Thermen von Saint-Gervais eine geothermische Lösung zur Beheizung des Gebäudes, des Wassers sowie der Becken. Diese Lösung ist energiesparend, umweltfreundlich (200 Tonnen weniger CO²-Ausstoß in die Atmosphäre) und komfortabel. Die Kurgäste genießen so eine konstante Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Eine Win-Win-Situation!

Chaîne Thermale du Soleil - le Mont Dore Les Thermes de Saint-Gervais

Sich in einem Nationalpark (wieder) mit der Natur und den Bergen verbinden

Nationalpark Mercantour in den Südalpen
© michel/ Adobe Stock - Nationalpark Mercantour in den Südalpen

Von Ecrins über Mercantour bis La Vanoise sind die Nationalparks in den Bergen ein idealer Ort für Naturliebhaber, vorausgesetzt, man lernt die Natur kennen, um sie besser respektieren zu können. Für einen nachhaltigen Tourismus, der reich an Austausch und Erholung ist, sollten Sie einen Aufenthalt in der Natur im [Mercantour] (https://www.france.fr/fr/alpes-mont-blanc/liste/alpes-mercantour-gr5) wagen. Valberg ist ein Dorf in den Südalpen, 1 Stunde von der Côte d'Azur entfernt. Zwei Unterkünfte können wir Ihnen hier empfehlen. Die erste, La Croix Saint-Jean - ein Gästezimmer mit dem Gütesiegel Esprit Parc Naturel - bietet Gerichte aus lokalen und saisonalen Produkten an. Die Hausherrin, die selbst hier aufgewachsen ist, teilt ihre Liebe zur Region und gibt wertvolle Tipps zum Energieverbrauch. Das zweite Haus, L'Amoucié, ist ideal für Reisende auf der Suche nach ungewöhnlichen Unterkünften und bietet einen Wohnwagenwagen für zwei Personen mit einer atemberaubenden Aussicht, von der aus Sie die Sterne beobachten können. Das Gebiet Alpes Azur Mercantour ist Teil des dritten internationalen Sternenhimmelreservats in Frankreich. Öffnen Sie Ihre Augen weit!

Valberg

An einer umweltfreundlichen Veranstaltung teilnehmen

Almfest in Praz de Lys Sommand in den Alpen
© OT Praz de Lys Sommand - Almfest in Praz de Lys Sommand in den Alpen

Nein, die Berge sind nicht auf den Winter beschränkt. Wenn der weiße Mantel dem Grün weicht, die Skifahrer den Mountainbikern, dann wird man sich der empfindlichen Ökosysteme in den Höhenlagen bewusst. Im Frühling und Sommer organisieren viele Skigebiete Veranstaltungen, um junge Urlauber auf spielerische Weise für den Umweltschutz zu sensibilisieren. In Praz-de-Lys Sommand in Hochsavoyen werden Hütten gebaut, geerntet, Gegenstände aus recycelten Materialien hergestellt, Land Art-Workshops abgehalten und in den Bäumen geklettert. In Le Orres in den Südalpen verbindet das Festival "Game of trees" Natur und Kultur. Auf dem Programm stehen Konzerte, Aufführungen, Dokumentarfilmvorführungen, Fotoausstellungen und Begegnungen mit Öko-Abenteurern, die den Klimawandel hautnah miterleben. Vom 31. Juli bis zum 4. August 2023 können Sie an ökologisch verantwortungsvollen Veranstaltungen teilnehmen, wie z. B. einer Ressourcenaustelltung, einem Klimafresko und einem Fahrrad-Smoothie...

Praz-de-Lys Sommand Les Orres

Die Artenvielfalt beschützen

Alpe d'Huez in den französischen Alpnen
© Laurent Salino / Alpe d’Huez Tourisme - Alpe d'Huez in den französischen Alpnen

Wussten Sie, dass Moore gegen Hitze und Trockenheit resistent sind? Ein wichtiger Verbündeter im Kampf gegen die globale Erwärmung. Um diese feuchten Moose, die in den Bergen lebenswichtig, aber vom Aussterben bedroht sind, zu erhalten, werden mehrere Sensibilisierungsmaßnahmen für die Öffentlichkeit durchgeführt. In Gérardmer in den Vogesen lädt das Conservatoire des Espaces Naturels de Lorraine die Besucher ein, an pädagogischen Führungen teilzunehmen und sich an den Bemühungen um den Schutz dieser Pufferzonen zu beteiligen. In L'Alpe d'Huez, Isère, wurden Blumengewächshäuser mit über 10.000 Arten eingerichtet, die anschließend auf dem Gelände wieder angepflanzt wurden, um die lokale Biodiversität zu schützen.

Gérardmer L'Alpe d'Huez

Die Berge zu jeder Jahreszeit entdecken

Skyvall, eine mit eigener Energie betriebene Seilbahn, die ganzjährig das Louron-Tal mit dem Skiort Peyragudes in den Pyrenäen verbindet
© Richard Bord - Skyvall, eine mit eigener Energie betriebene Seilbahn, die ganzjährig das Louron-Tal mit dem Skiort Peyragudes in den Pyrenäen verbindet

Das Louron-Tal ist ein unberührtes Binnenland und setzt mit seinem vielfältigen Angebot auf nachhaltigen Tourismus in allen Jahreszeiten. Zwei Wintersportorte - Peyragudes und Val Louron -, von denen der eine den erfahrenen Skifahrern und der andere den Familien und Anfängern gewidmet ist, sowie ein Wellnesszentrum mit Thermalwasser, eine Premiere in den Pyrenäen, und Wassersportaktivitäten rund um den See von Génos-Loudenvielle. Die Region, die als Grand Site d'Occitanie und Pays d'Art et d'Histoire klassifiziert ist, wird auch von den Fahrern der Tour de France durchquert. Man kann leicht von einer Aktivität zur anderen wechseln, dank der innovativen Gondelbahn SkyVall, die das ganze Jahr über in 10 Minuten vom Tal zum Skiort Peyragudes fährt. Eine sanfte Art des Transports, die bis zu 270 Tonnen CO2 einspart! Praktisch und umweltfreundlich zugleich.

Pyrénées 2 Vallées Peyragudes

Den Bergen wohlgesonnen sein

Aix-les-Bains in den Alpen
© Wheeled World - Aix-les-Bains in den Alpen

Die Förderung eines nachhaltigen Tourismus, der die Berge und die lokale Bevölkerung respektiert, ist lebenswichtig, um die negativen Auswirkungen der Klimakrise zu begrenzen. Die Tourismusbranche ist davon überzeugt. Die Nationalparks Vanoise und Ecrins setzen sich gemeinsam mit der Region Auvergne-Rhône-Alpes für dieses Ziel ein, indem sie neue umweltverträgliche Praktiken fördern. Beispielsweise sollen Sommeraufenthalte gefördert, mehr Familien angezogen, der Empfang von Personen mit eingeschränkter Mobilität durch das Label Tourisme & Handicap ermöglicht, die Artenvielfalt geschützt und das Kunsthandwerk und das Know-how durch die Entdeckung von Bergdörfern und Atelier-Boutiquen bewahrt werden. All das sind gute Gründe, den Urlaub in den Bergen zu erwägen!

Die Region Auvergne-Rhône-Alpes besuchen

Von Kévin Bonnaud