5 gute Gründe, Porquerolles im Frühling zu entdecken

Inspiration

EcolabelProvenceCôte d'AzurNatur und Outdoor AktivitätenFrühling

Elegida la playa más bonita de Europa en 2015, Notre-Dame es una de las joyas de la isla de Porquerolles.
© Plage Notre-Dame à Porquerolles / Hyères Tourisme - Elegida la playa más bonita de Europa en 2015, Notre-Dame es una de las joyas de la isla de Porquerolles.

Lesezeit: 0 MinVeröffentlicht am 2 Mai 2023

Im Frühling ist die Insel Porquerolles am schönsten, denn dann liegt der Duft von Oliven und Veilchen in der Luft. Der ideale Zeitpunkt also, um in Ruhe eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten in der Sonne zwischen Provence und der Côte d'Azur zu entdecken.

Es war einmal, Porquerolles…

Porquerolles ist die größte der Goldenen Inseln, die zwischen Marseille und Nizza vor Hyères an der Küste des Departements Var liegen. Die 7,5 km lange und 3 km breite Insel ist eines der letzten unberührten Paradiese des Mittelmeerraums mit ihren von Pinien gesäumten Buchten, den von Zugvögeln bevölkerten Lagunen und den autofreien Wege. Diese unberührte Natur sollte am besten im Frühling entdeckt werden, bevor die Freizeitkapitäne und die vielen Tagesbesucher, deren Zahl mittlerweile auf 6000 begrenzt ist, eintreffen.

Die ersten Sonnenstrahlen genießen

Porquerolles liegt auf dem Breitengrad des Cap Corse. Im Frühling scheint schon die Sonne schon kräftig und lässt die Temperaturen tagsüber auf bis zu 25 °C steigen. Die Gefahr von Bränden ist jedoch fast gleich null. Allerdings sind die Risiken im Sommer auf dieser Insel, die zum Nationalpark erklärt wurde, sehr hoch, da viele Wanderwege gesperrt sind. Im Frühling ist Porquerolles bereit, seine Besucher zu empfangen: Die Cafés auf dem "Place d'Armes" haben ihre Terrassen wieder geöffnet, der Kunsthandwerksmarkt seine Stände mit Gewürzen und duftenden Seifenstücken und die Touristeninformation hat seine geführten Besichtigungen wieder aufgenommen.

Gemütlich schlendern

Auf sandigen Wegen, die mit dem Fahrrad erreichbar sind oder hin zum Fort Sainte-Agathe, von wo aus man ein atemberaubenden Blick über die Halbinsel Giens genießen kann. In den Gassen des Dorfes Porquerolles und auf dem Hauptplatz bilden sich im Schatten der Eukalyptusbäume kleine Gruppen von Pétanque-Spielern. Der ideale Zeitpunkt, um mit den Porquerollais ins Gespräch zu kommen, denn sie kennen die schönsten Buchten der Insel, die nicht verzeichneten Wanderwege, aber auch die Weingüter der Côtes de Provence (200 Hektar), die rund um die Insel gedeihen, besser als jeder andere: La Courtade und Domaine de l'Ile.

Sich in Aktivitäten stürzen

In wenigen Minuten können Sie ein Boot (mit oder ohne Führerschein) mieten, um die schönsten Buchten zu erkunden. Oder Sie nehmen ein Fahrrad (Mountainbike, Elektrofahrrad…), um die 54 km langen, markierten Sand- und Kieselwege und vier Routen zu erkunden, die die ganze Insel durchziehen. Auf diese Weise können Sie einige idyllische (und im Frühjahr menschenleere) Strände sowie erstaunliche Landschaften zwischen tropischen Lagunen und grünen Landschaften entdecken, wie die Anse Notre-Dame mit ihrer türkisfarbenen Lagune mit Kobaltflecken, die den Antillen würdig ist, oder das Cap Mèdes, das mit seinen zerklüfteten Klippen Belle-Île-en-Mer nachahmt.

Die Villa Carmignac erkunden

Porquerolles im Frühling zu entdecken bedeutet auch, sich Zeit für Kultur zu nehmen und aus dem Alltag auszubrechen, indem man die Kunstwerke und Installationen genießt, die von der Villa Carmignac angeboten werden, einem Zentrum für zeitgenössische Kunst, das inmitten der Weinberge der Domaine de La Courtade und eines riesigen Skulpturgartens liegt. Die Ausstellung 2023 "l'île intérieure" hat am 29. April begonnen und endet am 5. November.

Panoramausblicke genießen

Es gibt keine Hitzewelle! Die milden Temperaturen im Frühling sind perfekt zum Wandern. Mit gutem Schuhwerk ausgestattet, wandert man abseits der ausgetretenen Pfade. Sie klettern zum Beispiel bis zum Semaphor in der Mitte der Insel (leichter Schwierigkeitsgrad) zwischen schattigen Wäldern, Felsvorsprüngen, kleinen Buchten und Ebenen mit Weinbergen und Olivenbäumen... Am Ende einer vierstündigen Wanderung können Sie ein atemberaubendes Panorama über Hyères und die Halbinsel Giens bewundern.

Von günstigen Preisen profitieren

In den Hotels sind die Preise im Frühjahr günstiger als in der sommerlichen Hochsaison. Es gibt viele Sonderangebote, die Sie auf der Website Destination Porquerolles des Fremdenverkehrsamts von Hyères finden können.

Von Eliane Cognet

Journalistin

Mehr sehen