Korsika: Die schönsten Ausflüge in die Natur fernab der üblichen Touristenpfade

Inspiration

KorsikaNatur und Outdoor AktivitätenGebirgeZu zweit

Spaziergang am Meer mit Blick auf Calvi
© Bestjobers - Spaziergang am Meer mit Blick auf Calvi

Lesezeit: 0 MinVeröffentlicht am 13 Oktober 2022

Auf Korsika hat man das ganze Jahr über die Möglichkeit, Outdoor-Aktivitäten inmitten der Natur zu unternehmen. Mit 120 Gipfeln von über 2.000 Metern Höhe ist dieser "Berg im Meer" die perfekte Kulisse zum Wandern, Reiten, Mountainbiken, Rennradfahren, Klettern oder für Wassersport an der 1.000 km langen Küste... Korsika ist in ideales Reiseziel für Slow Tourismus. Nehmen Sie sich Zeit, um sich wieder dem Wesentlichen zu widmen und einzigartige Erfahrungen im Einklang mit der Natur zu erleben - fernab der üblichen Touristenpfade.

Unzählige Wanderwege für schöne Momente zu zweit

Cascades de Purcaraccia
© Bestjobers - Cascades de Purcaraccia

Korsika bietet unzählige Möglichkeiten für Wanderungen in der Wildnis. Für erfahrene Wanderer gibt es natürlich den Fernwanderweg GR20. Dieser legendäre Wanderweg ist über 200 km lang und durquert Korsika von Norden nach Süden.

Für diejenigen, die lieber am Wasser wandern, bietet der Wanderweg im Wald von Aïtone zwischen Evisa und Vergio natürliche Pools und herrliche Wasserfälle zur Erfrischung (Dauer 2h30). Während einer Wanderung auf den sehr schönen Sanguinaires-Inseln wandern Sie am Meer entlang, um zu Fuß den genuesischen Turm von Parata zu erreichen, der die Küstenlandschaft der Îles de Sanguinaires prägt (Dauer 3h30). Die Cascades de Purcaraccia sind das perfekte Ziel für Wanderer, die auch gerne Canyoning betreiben. Diese Wanderung mit mittlerem Schwierigkeitsgrad ermöglicht Ihnen den Zugang zu tollen Wasserfällen und natürlichen Pools.

Wenn Sie eine Wanderung in den Bergen oder im schattigen Wald bevorzugen, können Sie auf der Wanderung durch den Gebirgszug Aiguilles de Bavella inmitten des regionalen Naturparks die spektakuläre Landschaft der Aiguilles entdecken. Durch einen Kiefernwald führt Sie der Weg zum berühmten Felsloch "Trou de la Bombe" (Dauer 3 Stunden). Für Naturliebhaber ist der ausgeschilderte Zöllnerpfad Sentier des douaniers eine tolle Wanderung, bei der Sie die geschützte Flora und Fauna sowie bemerkenswerte Monumente und Landschaften bewundern können. Dieser Weg beginnt am Hafen von Macinaggio und endet in Centuri.

Weitere Wanderungen auf Korsika

Die Insel der Schönheit mit dem Fahrrad erkunden

Küstenerkundung mit dem Fahrrad
© lettas - Fotolia.com - Küstenerkundung mit dem Fahrrad

Wenn Sie Korsika lieber mit einem Rennrad, einem Mountainbike oder einem E-Bike erkunden möchten, anstatt zu wandern, ist der GT20 genau der richtige Radweg. Er verbindet Bastia mit Bonifacio in 12 Etappen. Eine tolle Art und Weise, die außergewöhnlichen Landschaften der sogenannten Insel der Schönheit zu durchqueren und gleichzeitig die authentischen Dörfer im Landesinneren mit ihrem Kulturerbe zu entdecken. Die Bergstrecken von Niolu oder das Plateau von Cuscione bieten eine Spielwiese für die sportlichsten Radfahrer, während die Radwege am Meer für alle Niveaus geeignet sind.

Weitere Radtouren auf Korsika

Spaziergang zu zweit im botantischen Garten von Seleccia

Parc de Saleccia
© ADT Corse - FM DENSARI10 - Parc de Saleccia

Der Parc de Saleccia ist der ideale Ort, um neue Energie zu tanken. In diesem 7 Hektar großen Park vor den Toren von Île-Rousse lässt sich eine vielfältige Flora mit Pflanzen aus aller Welt bewundern. Der Park bietet verschiedene Routen mit unterschiedlichen Themen, wie zum Beispiel den Pfad des Olivenbaums - ein für die Balagne symbolträchtiger Baum. Im mediterranen Bereich des Parks können Sie die Farben und Düfte des Südens erkunden. Der "Garten der vier Farben" inszeniert mit seinen vielen Fontänen die Atmosphäre der geheimen Hinterhöfe der korsischen Dörfer.

Weitere Informationen über den Parc de Saleccia

Korsika vom Wasser aus entdecken

Kajaktour im Biosphärenreservat Delta du Fango
© Bestjobers - Kajaktour im Biosphärenreservat Delta du Fango

Um den außergewöhnlichen Ort Scandola zu entdecken, werden viele Bootstouren von Ajaccio, Cargèse, Porto oder Calvi aus angeboten. Diese Halbinsel vulkanischen Ursprungs ist ein Naturschutzgebiet mit fantastischen Landschaften.

Eine einstündige Bootsfahrt von Bonifacio entfernt liegen die Lavezzi-Inseln, ein herrliches Naturschutzgebiet und Taucherparadies, in dem sich winzige Inselchen, kleine Strände mit kristallklarem Wasser und hübsche, versteckte Buchten tummeln.

Das Gebiet Delta du Fango, das von der UNESCO als Biosphärenreservat eingestuft wurde, ist mit dem Kajak befahrbar. Während Sie lautlos über das Wasser gleiten, können Sie die verschiedensten Tier- und Pflanzenarten beobachten.

Ungewöhnlich übernachten im Einklang mit der Natur

Das Cocoon Village auf Korsika bietet ungewöhnliche Unterkünfte inmitten der Natur.
© Bestjobers - Das Cocoon Village auf Korsika bietet ungewöhnliche Unterkünfte inmitten der Natur.

Das Cocoon Village besteht aus ungewöhnlichen Unterkünften in der Nähe von Porto-Vecchio. Sie können beispielsweise in einem "Kokon", der an einer Felswand aufgehängt wurde und mit einem Bett für zwei Personen ausgestattet ist, oder in einer Glaskuppel mit 360°-Panorama übernachten. Es liegt auf einer Höhe von 850 Metern über dem Wald von Ospedale. Die Lage ist perfekt, um die zahlreichen Wanderwege zu entdecken oder im See schwimmen zu gehen und auch Aktivitäten wie Canyoning, Klettern im Hochseilgarten, Reiten und Mountainbiking sind in unmittelbarer Nähe möglich.

Im Cocoon Village legt man großen Wert auf Nachhaltigkeit. Der Einfluss auf die Umwelt wird unter anderem durch Mülltrennung, Solarbeleuchtung, solar betriebene Waschräume und Trockentoiletten so gering wie möglich gehalten.

Weitere Informationen über das Cocoon Village

Von Redaktion France.fr

Die Redaktion von France.fr verfolgt die Trends und Neuigkeiten des Reiseziels, um Ihnen von einem Frankreich zu erzählen, das seine Traditionen erneuert. Geschichten und Talente, die Sie dazu bringen, unsere Gebiete zu entdecken.