Freizeitpark Mysterra: in den Wäldern von Nouvelle-Aquitaine

Im Südwesten Frankreichs, eine Stunde von Bordeaux entfernt, eröffnete im vergangenen Jahr ein unvergleichlicher Freizeitpark mitten im Wald: Irrgärten, Schatzsuchen und virtuelle Realität stehen auf dem Programm.

Im Labyrinth

Im Freizeitpark Mysterra wurde das Labyrinth neu erfunden: die 11 Parcours sind gleichsam real und rätselhaft, mit VR-Technologien. Weit entfernt von traditionellen Labyrinthen aus Heuballen wurden im Park Mysterra Naturlehrpfade und Wald von einem Landschaftsgärtner verspielt angelegt. Jedes der 11 Labyrinthe bietet ein anderes Erlebnis, so dass biologische Vielfalt, Spiel, Sport und sogar Kunst in den Mittelpunkt gerückt werden.

Kunst in freier Natur

Einer der Rundwege mit dem Titel Mysterr'art ist Kunst und zeitgenössischen Künstlern gewidmet, die speziell für Mysterra Werke kreieren. Auf diesem Weg entdeckt man Kunstwerke der anderen Art, die aus natürlichen Materialien hergestellt wurden. Mit einem Smartphone oder Tablet haben Besucher Zugang zu allen Informationen über das jeweilige Kunstwerk.

In den Tiefen des Waldes

Der Rundweg "Mysterressens" lädt Besucher ein, die faszinierende Fauna und Flora der Region zu entdecken. Entlang dieses Labyrinths nimmt man sich Zeit, die Landschaft zu entdecken und mit der Natur in Kontakt zu kommen. Darüber hinaus lehrt eine App über die vorhandene Artenvielfalt.

Auf Schatzsuche

In dem 11 Hektar großen Park sind mit eingravierten Inschriften versehene Runensteine versteckt. Wenn Besucher diese Steine finden und fotografieren, sammeln sie Punkte und Hinweise, die sie zum Schatz führen könnten. Laut den Erfindern des Parks ist er nirgends zu finden... Bereit, die Herausforderung anzunehmen?

Mysterra, 1 Std. von Bordeaux entfernt 

6066 Avenue de Onda, 17130 Montendre, Frankreich