Lyon: Was kann man dort sehen, erleben, probieren?

Inspiration

Lyon

Die Ufer der Saône und der Hügel La Fourvière hinter der Place Bellecour
© RossHelen / Istockphoto - Die Ufer der Saône und der Hügel La Fourvière hinter der Place Bellecour

Lesezeit: 0 MinVeröffentlicht am 20 November 2017

Die UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Lyon ist die Stadt der Lichter, eine historische Stadt mit zahlreichen Musik-, Theater- und Filmfestivals. In Lyon und Umgebung werden Gastronomie und Wein ganz groß geschrieben. Gleichzeitig ist die Umgebung von Lyon genau das Richtige für Abenteuersportler. Sind Sie bereit, Lyon zu erleben?

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele in Lyon und Umgebung

Der Park "de la Tête d'Or" - Bei einem Besuch in Lyon unverzichtbar
© Ihor - AdobeStock - Der Park "de la Tête d'Or" - Bei einem Besuch in Lyon unverzichtbar


- Die Lyoner Altstadt

Es ist ein Vergnügen, durch die Gassen der Lyoner Altstadt zu schlendern, in diesem Viertel, das vom Renaissancestil gesprägt ist und in der Vergangenheit von Bankiers und wohlhabenden italienischen Kaufleuten bewohnt wurde. Die Altstadt lässt sich auch ganz wunderbar über die sogenannten "Traboules", die Passagen- und Treppenhauskonstruktionen erkunden. Sie ermöglichen den Durchgang von einer Straße zur anderen, durch Gebäude und Innenhöfe. Erfahren Sie bei einer Führung mehr über die Geschichte und Funktion der Traboules. Ein außergewöhnliches Erlebnis!

- Die „Region der goldenen Steine“ im Beaujolais

Der Süden der Weinregion Beaujolais ist übersät mit Dörfern aus ockerfarbenem Stein, die ihm einen unvergleichlichen, goldenen Touch verleihen. Häuser, Kirchen, Burgen und Schlösser erhellen die hügelige Landschaft, eine Art "Beaujolais Toskana" im Kleinformat.

- Architektur von Le Corbusier in Firminy

Das Stadion, die Kirche, das Kulturhaus und die Wohnanlage wurden alle vom visionären Architekten Le Corbusier entworfen. Der Komplex ist emblematisch für die "Trentes Glorieuses", die Zeit des Wirtschaftsbooms Frankreichs ab den 50er Jahren - mit Prinzipien und Fortschritt, die auch heute noch als innovativ gelten: Eingeschränkte Zufahrt für Autos, Fußgängerzonen, Dachterrassen und vieles mehr...

- Die Cité internationale de la Gastronomie in Lyon

Die Cité Internationale de la Gastronomie in Lyon wird 2019 auf dem renovierten Gelände des Grand Hôtel-Dieu eröffnet. Besucher können dort einen lehrreichen und interaktiven "Geschmackspfad" auf 4 Ebenen und 3.900 m2 erkunden. Vorführungen, Experimente, Workshops, Verkostungen inklusive.

- Der Parc de la Tête d'or

Ein 17 Hektar großer See, ein afrikanischer Zoo, ein botanischer Garten mit 20.000 Arten, ein Rosengarten, jahrhundertealte Bäume, ein Minigolfplatz und Ponys für Kinder sowie bald ein asiatischer Wald: mehr als 100 Hektar Park inmitten der Stadt! Wir können diesen tollen Park nur empfehlen.

- Die Seen in der Landschaft Dombes

Im Nordosten von Lyon findet man das Land der tausend Teiche und die erste Süßwasserfischzuchtregion. Ein geschütztes Paradies für Fischer und Vogelbeobachter.

- Das mittelalterliche Dorf Pérouges

Pérouges steht auf der Liste der schönsten Dörfer Frankreichs und es ist leicht zu verstehen, warum, wenn man durch seine verwinkelte Gassen geht, die die Kirche und den quadratischen Turm umgeben. Eine authentische Reise ins Mittelalter!

- Die steilen Hänge des Viertels Croix-Rousse und die „Traboules“ in Lyon

Die abschüssigen Straßen, die den Hügel hinunter führen, gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe. Es war der Bezirk der Canuts, jener Seidenarbeiter, die in die hohen Gebäude investiert hatten, um dort weben zu können. Über die „Traboules“, den Passagen- oder Treppenhauskonstruktionen, können Sie die Stadt auf besondere Weise erkunden.

- Das Schloss von Montmelas im Beaujolais

Das im 12. Jahrhundert erbaute Schloss hat seine Silhouette einer mittelalterlichen Festung behalten, obwohl es im 19. Jahrhundert restauriert wurde. Das Anwesen produziert seit 1566 den Beaujolais Village Marquis von Montmelas!

- Die Oper und das Musée des Confluences in Lyon

Lyon verändert immer wieder seine Architektur. Das Opernhaus wurde vom Architekten Jean Nouvel innerhalb der ursprünglichen Gebäudemauern wieder neu aufgebaut, jedoch thront über dem Gebäude eine gläserne Kuppel als neuartiges Element. Das Musée des Confluences ist schon von weitem zu sehen, seine Silhouette aus Glas, Beton und Edelstahl ragt über an dem Kap, an dem Rhône und Saône zusammenfließen, hervor.

Die besten Aktivitäten in Lyon

 Tain l'Hermitage, im Rhônetal, weniger als 100 Kilometer von Lyon entfernt
© Into the Wild - AdobeStock - Tain l'Hermitage, im Rhônetal, weniger als 100 Kilometer von Lyon entfernt


- Spezialitäten in der Markthalle Les Halles Paul Bocuse probieren

Im Stadtteil Part-Dieu können Sie diesen riesigen überdachten Markt besuchen, der nach dem berühmten Koch Paul Bocuse benannt wurde. Hier zeigen fast 50 Händler (Gemüsegärtner, Bäcker, Konditoren, Fischhändler, Metzger, Käseproduzenten, Weinhändler usw.) die hervorragende Qualität der lyonischen und französischen Küche.

- Zur Basilika Notre-Dame de Fourvière hochsteigen

Die gegen Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Basilika mit ihrer weißen Silhouette ist auf dem Hügel Fourvière nicht zu übersehen. Man hat von hier aus einen tollen Blick auf Lyon. Die Mosaiken im Inneren der Basilika sind wunderschön, ebenso wie die Marmorverzierungen.

- In den Weinbergen der Côtes du Rhône spazieren gehen

An beiden Ufern der Rhone, zwischen Vienne und Avignon, sind mehr als 20 Rebsorten zu finden (Syrah, Grenache, Viognier,...), die die Basis für weltberühmte Weine, hauptsächlich Rotweine, wie Côte Rotie, Crozes-Hermitage, Château-Neuf-du-Pape bilden.

- Während der Nuits Sonores zu Electromusik feiern gehen

Seit 17 Jahren, während des Himmelfahrtswochenendes, verwandelt sich Lyon während des Festivals Nuits Sonores in eine Electro-Musikszene mit einem hochkarätig besetzten Programm und Konzerten in und außerhalb der Stadt.

- Sich von den Lichtern der „Fête des Lumières“ in Lyon blenden lassen (Anfang Dezember)

Seit dem 8. Dezember 1852 haben die Einwohner von Lyon die Gewohnheit, Kerzen an den Fenster aufzustellen, um ihre Stadt zu verschönern. Heute, an vier sehr geschäftigen Abenden, entstehen beim Festival der Lichter, "Fête des Lumières" neue Lichtanimationen auf Denkmälern, Plätzen und Höfen...

- Über die Place des Jacobins und durch die wunderschöne Passage de l’Argue spazieren

Man kann ihn nicht verfehlen: Dieser von klassischen Gebäuden gesäumte Platz (Place des Jacobins) im Herzen der Halbinsel von Lyon beeindruckt vor allem durch seinen Brunnen aus weißem Marmor. Von dort aus geht es weiter, bis Sie die Passage de l'Argue erreichen, einer überdachten Galerie mit Fachgeschäften (Hutmacher, Uhrmacher, Besteck,....).

- Eine Fahrradtour durch den Wald von Bouchat ("Parcours de Bois de Bouchat")

Auf den Anhöhen von Lyon, südlich der Stadt, bietet dieser Wald wunderschöne hügelige Mountainbike-Strecken für Anfänger und erfahrene Sportler. Die Belohnung? Das Panorama auf das Pays Mornantais, die Gegend um die Stadt Mornant, süd-westlich von Lyon.

- In einem „Bouchon Lyonnais“ ein traditionelles Gericht essen

In diesen geselligen, für Lyon tpyischen Restaurants werden die Lyoner Spezialitäten serviert: Quenelle (ähnlich der deutschen Klöße), Tablier de sapeur (Rinderpansen), Lyoner Salat, Cervelle de Canut (vegetarische Speise aus Frischkäse, Kräutern, Öl, Wein, Essig, Knoblauch, Salz und Pfeffer angerührt). Unser Tipp: Vorher reservieren!

- Den Steinbruch der Carrières de Glay erkunden

Der Steinbruch befindet sich auf einer Höhe von 420 Metern über dem Dorf Glay, wo einst die Steinmetze lebten. Von dort oben erstreckt sich die Aussicht über 50 Kilometer, über die Lyoner Berge, das Azergues-Tal u.v.m.

- In den See Lac des Sapins im Weinbaugebiet Beaujolais springen

Dieser künstlich angelegte See liegt im Beaujolais vert, nördlich von Lyon. Das von Pflanzen gefilterte Wasser ist genau der richtige Ort für eine kleine Erfrischung.

Mehr erfahren:

Von France.fr

Die Website France.fr erzählt Ihnen von einem aussergewöhnlichen Frankreich, dass die Tradition neu belebt und die Kreativität pflegt. Ein Frankreich, dass weit über das hinausgeht, was Sie sich vorstellen...

Mehr sehen